Interesse für behinderte und pflegebedürftige Menschen

Veröffentlicht am 02.08.2013 in MdB und MdL

Zu einem Hintergrundgespräch traf sich MdL Reinhold Strobl mit dem Schulleiter der Regens Wagner Fachschule für Heilerziehungspflege. Erörtert wurden dabei die Auswirkungen des kürzlich vom Landtag beschlossenen Bildungsfinanzierungsgesetzes. Erfreut zeigte sich Strobl darüber, dass die Staatsregierung dazu bewegt werden konnte nicht nur die Studiengebühren abzuschaffen, sondern auch das Schulgeld in der Ausbildung von dringend benötigten ErzieherInnen, AltenpflegerInnen und HeilerziehungspflegerInnen zu übernehmen. Ob allerdings die Fachschulen und deren Träger mit den vom Kultusministerium vorgegebenen Begleitregelungen leben können, wird sich erst in 1-2 Jahren erweisen, so Schulleiter Horst Meier.

Sr. Hildegard Hilkmann, die Gesamtleiterin von Regens Wagner Lauterhofen, und ihr pädagogisches Führungsteam gaben im Anschluss dem Landtagsabgeordneten und den ihn begleitenden Politikerinnen Carolin Braun, Brigitte Bachmann und Gertrud Hesslinger einen Überblick über Regens Wagner Lauterhofen.
Heutzutage bietet Regens Wagner Lauterhofen mit seinen 242 Plätzen, ein differenziertes Wohnangebot für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung, mit seelischer Behinderung, für Menschen mit Autismus-Spektrumsstörungen und für Menschen nach erworbener Hirnschädigung. Auch hat Regens Wagner Lauterhofen einen Pflegebereich für alte Menschen, bei denen die Pflege im Vordergrund steht.

Ausführlich thematisiert wurde der zunehmende Mitarbeiter- und insbesondere der Fachkräftemangel. Heilerziehungspflegerinnen finden heutzutage Beschäftigungs-möglichkeiten auch in KITAS und inklusiven Schulen mit günstigeren Arbeitszeiten als etwa im Heimbereich. Gute Absolventen der Real- und Hauptschulen finden ein differenziertes Angebot an Ausbildungsmöglichkeiten in der Region vor. So wurde es in den letzten Jahren zunehmend schwieriger, Vorpraktikantenstellen mit qualifizierten Bewerbern zu besetzen. Betont wurden in diesem Zusammenhang auch das Imageproblem der Altenpflege, welches auch Auswirkungen auf die Behindertenhilfe hat. Hier sei Politik gefordert.

Reinhold Strobl bedankte sich für den informativen Austausch und versprach Unterstützung in der Zukunft.

 
 

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

20.11.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr OV Vorstandssitzung

23.11.2018, 19:30 Uhr - 23.11.2018 Mitgliederversammlung

29.11.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr 450 € Jobs - Fragen zu Rechten & Pflichten

Alle Termine anzeigen

Counter

Besucher:695584
Heute:34
Online:2