BayernSPD setzt neue Maßstäbe in der Bildungspolitik

Veröffentlicht am 08.05.2010 in Bildung

Generalsekretärin der BayernSPD: Natascha Kohnen

Einstimmig haben die Delegierten des Kleinen Parteitages der BayernSPD heute den Leitantrag des Landesvorstandes für eine Reform der schulischen und beruflichen Bildung angenommen. Nach einem langen Diskussionsprozess setzt die BayernSPD damit neue Maßstäbe in der Bildungspolitik. Kernpunkt des Antrages ist die flächendeckende Einführung einer Gemeinschaftsschule, die eine individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler in den Mittelpunkt rückt und Bildungsgerechtigkeit tatsächlich herstellt. Der Leitantrag war den Delegierten zuvor von der Generalsekretärin Natascha Kohnen vorgestellt worden.

Kernbotschaften des Leitantrages:

Kostenfreiheit: Wir sorgen für kostenfreie Bildung. Alle Menschen in Bayern sollen freien Zugang zu Bildung haben.

Inklusion: Wir sorgen für eine inklusive Bildung und werden die Forderungen der UN-Menschenrechtskonvention umsetzen. Alle Menschen werden darin entsprechend ihrer unterschiedlichen Fähigkeiten einbezogen.

Neues Lehren und neues Lernen: Lehren und Lernen orientiert sich an der individuellen Entwicklung und Leistungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler.

Gemeinschaftsschule: Wir erhalten wohnortnahe Schulen durch eine Gemeinschaftsschule, die jahrgangs- und klassenübergreifend in heterogenen Lerngruppen jeden einzelnen Schüler individuell fördert. Kein Schüler und keine Schülerin verlässt die Schule ohne Abschluss.

Lebenslanges Lernen: Wir sorgen für ein ganzheitliches Bildungswesen, in dem lebenslanges Lernen Wirklichkeit wird. Alle Menschen sollen zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit zu Bildung und Weiterbildung erhalten – unabhängig vom Alter.

Frühkindliche Bildung: Wir sorgen für eine frühkindliche Bildung, um allen Kindern unabhängig vom Geldbeutel der Eltern bestmögliche Entwicklungs-, Bildungs- und Lebenschancen für alle Kinder zu eröffnen. Dazu gehört neben einer konsequenten Sprachförderung die individuelle Förderung der Kinder von Anfang an.

Zitate der Generalsekretärin Natascha Kohnen zur Vorstellung des Leitantrages:

„Das Bildungssystem in Bayern ist ungerecht. Es setzt einseitig auf Leistungsdruck und eine viel zu frühe Auslese der Schülerinnen und Schüler. Wir wollen, dass alle Schülerinnen und Schüler freien Zugang zu bester Bildung haben – unabhängig vom Geldbeutel ihrer Eltern.

Wir wollen ein gerechtes und zukunftsfähiges Bildungswesen, das sich den Realitäten einer modernen, demokratischen Gesellschaft anpasst und in dem die Kinder mit ihren individuellen Fähigkeiten im Mittelpunkt stehen.

Wir werden für einen Paradigmenwechsel in der Bildungspolitik sorgen, in der sich die Unterrichtsform den Schülern anpasst und die sich am Lernfortschritt des Einzelnen orientiert. Wir wollen weg von der gleichschrittigen Lehre, in der alle Schülerinnen und Schüler zum gleichen Zeitpunkt das gleiche Pensum erreichen müssen. Anstatt unterschiedlicher Schularten brauchen wir individuelle Lernangebote. Nur so können wir der bestehenden und ungerechten frühen Selektion unserer Kinder ein Ende bereiten. Die Zukunft der schulischen Bildung liegt in der Gemeinschaftsschule. Sie beinhaltet gemeinsames Lernen von der ersten bis zur zehnten Klasse – in jahrgangs- und klassenübergreifenden Lerngruppen. Eine zusätzliche dreijährige Oberstufe führt weiterhin zur Hochschulreife.

Mit dem Konzept der Gemeinschaftsschule erhalten wir die wohnortnahe Schule und bieten ein Gegenkonzept zum trügerischen Mittelschulkonzept der Staatsregierung. Die Staatsregierung trägt die Verantwortung für das Schulsterben im ländlichen Raum. Sie schiebt den Kommunen den schwarzen Peter zu, indem sie ihnen die Entscheidung darüber auferlegt, welche Schule erhalten bleibt und welche geschlossen wird. Auf diese Weise versucht sie, sich aus ihrer Verantwortung für das Schulsterben im ländlichen Raum zu stehlen.

Wir bieten ein reales, unmittelbar umsetzbares Schulkonzept, das sich in das bestehende System einfügt. Andere Länder haben es erfolgreich vorgemacht: in Schleswig-Holstein und Berlin hat sich die Gemeinschaftsschule bereits bewährt."

 
 

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

22.12.2019, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr Jahresabschluss der SPD-Kreistagsfraktion und der Kreisvorstandschaft
Gemeinsamer Jahresabschluss der SPD Kreistagsfraktion und des SPD Kreisvorstandes im Restaurant Beck, bei der Frak …

05.01.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr Winterwanderung der SPD

21.01.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr 1. Neumarkter Bürgerdialog: Mobilität der Zukunft

Alle Termine anzeigen

Counter

Besucher:695584
Heute:19
Online:1